ic med goes facebook

Seminarangebote | Details

Grundausbildung Betrieblicher Ersthelfer in der zahnärztlichen Praxis - Wenige Handgriffe können Leben retten
 
Um sicherzustellen, dass bei einem Unfall Erste Hilfe geleistet werden kann, ist der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin verpflichtet, betriebliche Ersthelferinnen und Ersthelfer ausbilden zu lassen. In jeder Praxis ab 2 bis 20 anwesenden Versicherten muss stets mindestens ein schriftlich benannter Ersthelfer vor Ort sein, dabei ist zu berücksichtigen, dass auch bei Schichtbetrieb und in Urlaubszeiten die erforderlichen Ersthelfer anwesend sein müssen.

Im Abstand von mindestens 2 Jahren ist eine Auffrischung der Kenntnisse gefordert. Termine bieten wir Ihnen dazu im 2. Halbjahr 2018. Diese können ebenfalls bereits gebucht werden.

Die Gebühren übernimmt in vielen Fällen die BGW. Die Lehrgangsgebühren rechnet die DRK im Anschluss an den Lehrgang direkt mit der zuständigen Berufsgenossenschaft ab.
Hinweis.

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung via Email. Damit erhalten Sie auch Ihr Anmeldeformular für die BGW. Bitte bringen Sie dieses im Original und vollständig ausgefüllt (Praxisstempel, BG Mitgliedsnummer, Unterschriften) zum Lehrgang mit. Nur so ist eine Abrechnung über Ihre Berufsgenossenschaft möglich.

Themenschwerpunkte:
- Allgemeine Verhaltensweisen
- Bewusstseinsstörungen
- Stabile Seitenlage
- Störungen von Atmung und Herz-Kreislauf
- Herz-Lungen-Wiederbelebung
- Akute Erkrankungen, Wunden und Blutungen
- Knochenbrüche und Gelenkverletzungen
- Thermische Schäden
- Elektrounfälle
- Vergiftungen und Verätzungen
- Praktische Fallbeispiele
 
Kosten: 30 € (zzgl. MwSt.) Seminargebühr pro Teilnehmer (nicht rabattierfähig)
 
8 Fortbildungspunkte gemäß BZÄK und DGZMK

Für einen Termin anmelden.
Alle Termine für dieses Seminar anzeigen.